Postwurfsendungen überzeugen mit hohen Rücklaufquoten und einem guten Return on Investment. Händler nutzen diese Form der Kommunikation, um beispielsweise wöchentliche Angebote vorzustellen während andere Unternehmen das Markenbewusstsein auf diese Weise stärken. 

 

 

Hoher ROI

Für sehr geringe Kosten können mit Postwurfsendungen viele Haushalte erreicht werden. Laut Nielsen ist Print für 70 Prozent der Händler wichtig für ihre Kommunikationsstrategie.

Massenmarkt

Postwurfsendungen sind das einzige echte nationale Massenmedium, sie können Reichweiten von bis zu 90 bis 100 Prozent erzielen.

Die richtigte Umgebung

Nur acht Prozent der Empfänger sagen, dass Postwurfsendungen „irritierend“ seien. (Intomart GFK, 2011). Die Lesefrequenz und die Zeit, die mit dem Lesen von Postwurfsendungen verbracht wird, ist dagegen hoch.

Rückmeldungen erhalten

Postwurfsendungen erhalten oft Gutscheine oder Rabattcoupons, die von den Empfängern häufig und gerne genutzt werden. Vor allem Frauen probieren gerne neue Produkte aus, wenn sie zuvor einen Voucher erhalten haben. 

Kreativität

Das Kreativitätspotential durch den Einsatz von Hologrammen, Duftlacken, 3D-Techniken oder die Verwendung von ungewöhnlichen Papiersorten ist hoch. Über den Digitaldruck können Postwurfsendungen sogar personalisiert werden ohne die Vorteile der hohen Auflagen zu verlieren. 

Produktmuster verteilen

In Deutschland enthalten fünf Prozent der Postwurfsendungen Produktproben, so dass die Anwender Neuheiten direkt testen können.  (WVO, 2014)

Integration

Postwurfsendungen lassen sich hervorragend in umfassende Kommunikationskonzepte einbinden. Sie eignen sich beispielsweise für die Anwendung von QR-Codes, Augmented Reality oder Near Field Communication.

 

  Discover the Power of Print. Click to download the 7 reasons to use Door Drops