Kataloge sind eine der ältesten und wichtigsten Formen von gedruckten Werbematerialien. Ihre Rolle hat sich im Lauf der Zeit verändert, nicht jedoch ihre Bedeutung. Online-Händler verschicken mittlerweile gezielt gedruckte Kataloge, weil die Kunden gern in Ruhe durch die Seiten blättern und sich inspirieren lassen, um danach zu bestellen. Gedruckte Kataloge genießen dabei eine hohe Wertschätzung.
 

 

 

 

 

Zugang

Kataloge sind überall zugänglich und einfach zu nutzen. Man braucht keinen Internetzugang oder Computerkenntnisse dafür. Laut einer Studie informieren sich 38 Prozent aller Kunden im Katalog, bevor sie im Internet ordern. (E-Commerce in the Nordics, 2011).

 

 

 

 

 

Information

Kataloge sind leichtgewichte und schnell zugänglich, zudem beantworten sie viele Fragen der Kunden hinsichtlich Preis, Aussehen oder erhältlichen Varianten von Produkten. 34 Prozent der Kunden sind der Meinung, dass sie im Katalog einen besseren Überblick erhalten als im Internet. (E-Commerce in the Nordics, 2011).

 

 

Traffic auf der Webseite

Kataloge bringen Verbraucher dazu, anschließend ins Internet zu gehen und sich über Produkte näher zu informieren oder direkt zu bestellen. So wird mehr Traffic auf der Webseite generiert, beispielsweise durch den Einsatz von QR-Codes, die vom Katalog direkt auf eine bestimmte Landingpage führen. 

 

 

 

Markenbildung

Kataloge bieten die Möglichkeit, den Verbraucher in die Markenwelt einzuladen. Mit gutem Papier und spannenden Abbildungen wird eine ganz eigene Informationsquelle geschaffen. Der Kunde kann sich über Kataloge regelrecht in ein Produkt "verlieben". So wird gleichzeitig das Markenimage gestärkt.

 

 

 

Zielgruppen adressieren

Über Kataloge kann man mit den Kunden in Kontakt kommen. Das Medium sollte daher Teil jeder Multikanal-Kampagne sein. Die Zielgruppe kann genau erreicht und angesprochen werden und der Markeninhaber kann selbst bestimmen, wer wann welchen Katalog erhält.

 

 

 

Papier und Pixel

Kataloge funktionieren nicht eindimensional - sie können Kunden vielmehr direkt ins Internet locken und dort zu einem Kauf animieren. Über Augmented Reality oder QR-Codes wird die Brücke auf die Marken- oder Produktwebseite geschlagen. Kataloge und Internet gehen Hand in Hand.

 

 

 

Effektivität

Für erstaunlich viele Marken ist der gedruckte Katalog immer noch das wichtigste Verkaufsinstrument. Kataloge verführen dazu, nähere Informationen über ein Produkt einzuholen, oder es gleich zu bestellen. Die Effizienz des Werbemittels ist so hoch, dass es in keiner Werbestrategie fehlen sollte.

 

  Discover the Power of Print. Click to download the 7 reasons to use Catalogues