Verpflichtung zur Nachhaltigkeit

Submitted by: Sandra Kuechler 23/05/2017

In Berlin hat am 18. Mai 2017 das achte CEOs Roundtable-Gespräch des Internationalen Rates der Forst- und Papierverbände (International Council of Forest and Paper Associations, ICFPA) stattgefunden.

Über 20 Top-Manager und Verbandsgeschäftsführer aus aller Welt haben sich dabei über Fragen der Innovation, der Nachhaltigkeit, des politischen Umfelds und jener Trends ausgetauscht, die die Rahmenbedingungen für die Branche auf lokalem und internationalem Niveau bestimmen.

“Die globale Forst- und Papierindustrie ist entschlossen, ihren Verpflichtungen zu nachhaltigem Wirtschaften auf der Basis gemeinsamer Werte nachzukommen“, sagte Peter Oswald, CEO der Mondi Group, der das roundtable Gespräch leitete. „Die heutige Konferenz gibt uns die Möglichkeit, diese Werte im Kontext unserer vernetzten und schnelllebigen Zeit erneut festzuschreiben“.

Die Teilnehmer des Gesprächs tauschten sich über die Fortschritte der Industrie in den Bereichen Nachhaltigkeit und Innovation aus und ließen sich die Arbeiten der drei Finalisten des von der ICFPA ausgeschriebenen Blue Sky Young Researchers and Innovations Award präsentieren, die sich mit einer Vielzahl von Aktivitäten im Bereich Forst basierter Forschung und Materialien sowie Innovationen entlang der Wertschöpfungskette Holz befassen. Weitere Informationen dazu hier.

Als Gastredner der Veranstaltung gab der Direktor des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW), Prof. Dr. Michael Hüther, seine Einschätzung zu den Effekten globaler politischer Veränderungen auf die Forst basierte Industrie.